2012

Château Faugères Saint-Emilion AOC Grand Cru Classé

Merlot, Cabernet Sauvignon

Dieses Produkt ist in Ihrem Liefergebiet nicht verfügbar.

Weininformation

Region

Bordeaux - Saint-Emilion, Frankreich

Rebsorte

Merlot, Cabernet Sauvignon

Produzent

Vignobles Silvio Denz

Jahrgang

2012

Degustationsnotiz

Notes intenses de myrtille, de cassiset de grillé. Palais élégant, fraisà l’attaque, juteux à mi-parcours etdéveloppant des arômes florauxcomplexes en finale. Mise cette annéesur l’harmonie et sur un fruité dense;l’extraction est soigneusement mesurée.

Prämierung

WeinWisser - 17 Punkte
James Suckling - 91
Robert Parker - 91

Besonderes

Städtchens Saint-Emilion gelegen. Das Weingut befand sich ab 1823 im Besitz der Familie Pierre-Bernard (Péby) Guisez und wurde 2005 vom Schweizer Unternehmer und Weinkenner Silvio Denz gekauft. Die Affinität zum Wein hat Silvio Denz von seinem Vater, der ein passionierter Sammler und Geniesser von Bordeaux-Weinen war. Zudem besass die Familie einen kleinen Rebberg im Fricktal. Vom bekannten Önologen und Berater Michel Rolland unterstützt und unter der Leitung des langjährigen technischen Direktors Alain Dourthe, der seit 1997 auf Faugères wirkt, produziert das rund 30-köpfige Faugères-Team hervorragende Weine. Auf die Frage nach drei Höhepunkten auf Faugères antwortet Silvio Denz: «2005 die Übernahme und gleichzeitige Einführung des Zweitweins Haut Faugères, 2009 dann der Bau der Weinkellerei durch Mario Botta und schliesslich 2012 die Klassifizierung Grand Cru Classé der beiden Weine Château Faugères und Château Péby Faugères.»

Alkoholgehalt

14.0%

Trinktemperatur

16-18°C

Genussreife

2015-2030

Originalgebinde

Holzkiste 6er

Verschlussart

Naturkork

Ausbauart

Barrique 225lt.

Bewertungen

Durchschnittliche Bewertung: 4.0 von 5 2 Bewertungen und 1 Kommentar

  • Von am
    Durchschnittliche Bewertung: 4.0 von 5 4.0

    Dieser grosse Cuvee weist eine dichte Rubin-Lilafarbe auf. Mit vielen süssen schwarze Kirschen und schwarzen Johannisbeeren zeigt er seine Fruchtnote auf. Der Hauch von Lakritze und wenig Weihrauch rundet den vollen und vielschichtigen Geschmack auf. Ein Wein den ich entweder in kürzerer Zeit trinke und dabei mindestens 2 Stunden vor dem Genuss dekantiere oder Ihn erst in einigen Jahren wieder vom Schlaf erwachen lasse. Haltbarkeit 10-15 Jahre ohne um seine Qualität zu mindern