2009

Château Fombrauge Saint-Emilion AC

Merlot, Cabernet Sauvignon

Dieses Produkt ist in Ihrem Liefergebiet nicht verfügbar.

Weininformation

Region

Bordeaux - Saint-Emilion, Frankreich

Rebsorte

Merlot, Cabernet Sauvignon

Produzent

Château Fombrauge

Jahrgang

2009

Passt zu

Grilladen, Braten, Rindfleischspeisen, Käse

Degustationsnotiz

Dichtes dunkles Kirschrot, fast schwarz, aktive sehr attraktive Nase mit Noten von reifen Kirschen und Tabak, zart Vanille und Zimt, fleischiger fülliger Gaumen, sehr konzentriert, extraktreich mit guten präsenten Tanninen, druckvolle Aromatik, noch trocknende Gerbstoffe im Finale, wird noch zulegen.

Prämierung

Robert Parker - 92

Besonderes

Reifung: 18 Monate in französischen Eichenbarriquen. Besitzer: Familie Montagne und Bernard Magrez. 1987 wurde der Besitz an ein dänisches Konsortium und 1999 an die derzeitigen Besitzer (Château Pape-Clément) verkauft. Die Rebfläche beträgt 75 ha mit einem durchschnittlichen Rebenalter von 27 Jahren. Der Ausbau erfolgt in zu 100% neuen Eichenfässern. Zweitwein - Château Maurens.

Alkoholgehalt

0.0%

Trinktemperatur

16-18°C

Genussreife

2015-2024

Originalgebinde

Holzkiste 6er

Verschlussart

Naturkork

Ausbauart

Barrique 225lt.

Bewertungen

Durchschnittliche Bewertung: 4.0 von 5 4 Bewertungen und 2 Kommentare

  • Von am
    Durchschnittliche Bewertung: 4.0 von 5 4.0

    Geniales Bouquet, schöne Kräuternoten, sehr feiner Wein - typisch Saint-Emilion, passt sehr gut zu einem Sonntags-Essen; ist jetzt schon trinkreif; ich hatte ihn in einem ****-Restaurant zufällig ausgelesen / entdeckt, wollte eigentlich einen Pauillac und konnte keinen geeigneten finden, und als Pauillac / St. Julien-Fan wählte ich zögernd diesen Saint-Emilion. Eine wahre Empfehlung für Saint-Emilion Liebhaber. Der Jahrgang 2009 muss speziell gut gelungen sein.

  • Von am
    Durchschnittliche Bewertung: 4.0 von 5 4.0

    Toller, fruchtbetonter Saint-Emilion, der schon bald degustiert werden kann und dennoch viel Potenzial besitzt. Kürzlich degustierte ich den Jahrgang 2001: Herrlich!
    Das Château hat in den letzten Jahren dank den Investitionen von Bernard Margrez noch zugelegt.