Coop

Karma Gemüsebällchen

Preis
CHF 5.95
Preis pro 100
2.98 /100g

Produktinformation

Frischegarantie

Nach Erhalt mindestens 3 Tage haltbar

Produktionsland

  • Tschechische Republik

Ernährungsinformation

(100g enthalten)

Energieinkcal

ca. 213

EnergieinkJ

ca. 890

Fett

ca. 14g

davongesättigteFettsäuren

ca. 1.5g

Kohlenhydrate

ca. 9g

davonZucker

ca. 2g

Nahrungsfasern(Ballaststoffe)

ca. 2g

Eiweiss

ca. 12g

Salz

0g

Allergiker-Info

enthält: Gluten

enthält: Soja

enthält: Eier

enthält: Sellerie

Zusammensetzung

Gemüse 29% (Karotten, Erbsen, Zwiebeln, Peperoni), Sojaprotein 27%, pflanzliche Öle (Sonnenblumen, Raps), Weizenprotein 10%, Mais, Wasser, Eiweisspulver (aus Bodenhaltung), Kartoffelstärke, Kochsalz, Erbsenfasern, Zwiebelpulver, Maltodextrin, Traubenzucker, Gewürze (mit Sellerie), Eisendiphosphat, Vitamin B12, hydrolysiertes Sojaprotein, Aroma (mit Sellerie).

Beschreibung

Vegetarische Gemüsebällchen auf Basis von Soja- und Weizenproteinen, vorfrittiert, zum Gekochtessen. Aufgetautes Produkt. Unter Schutzatmosphäre abgepackt. Abgepackt in Fürstentum Liechtenstein.
www.v-label.info. Kontrolliert vegetarisches Produkt. Ihr Karma liebt Sie. Und Sie werden Karma lieben: weltoffen und natürlich vegetarisch.

Verwendung

  • 4 Min./Bratpfanne: In wening heissem Öl bei mittlerer Hitze beidseitig je ca. 2 Min. braten. 10 Min./200°C/Backofen: Gemüsebällchen auf ein mit Backpapier belegtes legen, in der Mitte des auf 200°C (Umluft 180°C) vorgeheizten Ofens heiss werden lassen.

Lagerung

Bei höchstens 5°C aufbewahren.

Rezepte für dieses Produkt

Bewertungen

Durchschnittliche Bewertung: 4.5 von 5 33 Bewertungen und 13 Kommentare

  • Von am
    Durchschnittliche Bewertung: 3.0 von 5 3.0

    Habe mit diesen Gemüsebällchen meinen Salat aufgepept und des hat wirklich super geschmeckt. Leider sind die Eier jedoch aus Bodenhaltung

  • Von am
    Durchschnittliche Bewertung: 2.0 von 5 2.0

    die Gemüsebällchen wären ja an sich toll.. jedoch finde ich Eier aus Bodenhaltung ein NO-GO und das Produktionsland! Weshalb Karma wenn es doch nicht so hergestellt wird und die Zutaten nicht Karma-Haftig sind? Ich würde es sehr begrüssen wenn die Karma-Produkte mehrheitlich Vegan sind!

  • Von am
    Durchschnittliche Bewertung: 3.0 von 5 3.0

    Einfach lecker! Punktabzug jedoch weil es nicht Bio ist und für die Eier aus Bodenhaltung. Wieso nicht Freilandhaltung oder beser ganz auf Eier verzichten? (gilt übrigens für alle Karma Produkte) Wer vergetarisch oder vegan lebt hat in der Regel ein ausgeprägteres Umwelt- und Gesundheitsbewusstsein und greift doch eher zu Bio Produkten.

  • Von am
    Durchschnittliche Bewertung: 5.0 von 5 5.0

    sehr lecker

  • Von am
    Durchschnittliche Bewertung: 4.0 von 5 4.0

    Ich finde die Gemüsebällchen äusserst lecker und einfach und schnell in der Zubereitung. passen super zum Salat, als "Fleischbällchen" in Pasta, oder einfach so. m.E. nach besser als die Falafel-Bällchen von Karma.
    Aber ich würde es begrüssen, wenn man das Eiweisspulver entweder ganz weglassen würde und stattdessen durch vegane Optionen, z.B. Agar-Agar oder Kichererbsenmehl ersetzen würde, oder zumindest durch Eier aus Freilandhaltung erhalten würde.

  • Von am
    Durchschnittliche Bewertung: 1.0 von 5 1.0

    die Eier sind von Bodenhaltungshühnern... Deshalb kaufe ich diese Gemüsebällchen nicht mehr :-(

  • Von am
    Durchschnittliche Bewertung: 5.0 von 5 5.0

    Easy to prepare, great for dinner after a busy day

  • Von am
    Durchschnittliche Bewertung: 5.0 von 5 5.0

    We LOVE Karma products. These are the best veggie balls. I substitute them for meat or chicken easily. Highly recommended.

  • Von am
    Durchschnittliche Bewertung: 5.0 von 5 5.0

    Die Gemüsebällchen sind der Renner bei uns zu Hause!!!! Sehr lecker und im Backofen schnell zubereitet.

  • Von am
    Durchschnittliche Bewertung: 4.0 von 5 4.0

    Franchement, c'est un de mes produits végétariens préférés. Les boulettes sont fermes, ont un super goût, proche de celui de la viande, sans en être. Les pires carnivores n'y verront que du feu ;) Par contre, ne serait-il pas possible de les produire localement ?