Chäs Hüsli

Pavé d'affinois

content_pave_daffinois.jpg

Der Käse Pavé d’Affinois hat seinen Namen vom französischen Wort Pavé, das Pflasterstein bedeutet, und von seiner Herkunftsregion. Die charakteristische Würfelform des Käses erinnert an Pflastersteine und der geographische Ursprung des ersten Pavé ist die Region Dauphiné, daher der Name „Dauphinois“. Die Marke Pavé Dauphinois entwickelte sich aber danach zu Pavé d’Affinois, hergeleitet vom französischen Wort affinage, (Deutsch: Reifung) als Anlehnung an den anspruchsvollen Reifungsprozess.

Der klassische Vollfett-Weichkäse wird aus pasteurisierter Kuhmilch hergestellt. Mittlerweile gibt es aber verschiedenste Sorten, welche aus Ziegen- oder Schafmilch hergestellt werden. Dabei weisen alle Sorten einen milden Geschmack, sahnige Textur, dünne Rinde und eine Reifung auf, die über die Zeit den Käse intensiviert ohne einen zu starken Geschmack zu entwickeln.

Herkunft: Frankreich (Dauphiné)

Jetzt Pavé d'affinois einkaufen

Sensorik

Die Konsumreife erreicht der Käse bereits nach 6 bis 9 Tagen. Während der Käse im Aussehen und im Geschmack einem Brie ähnelt ist er viel cremiger und braucht weniger Zeit um zu reifen, da die Milch auf spezielle Art und Weise filtriert wird.

Der Käse hat einen reichhaltigen Geschmack der leicht buttrig, salzig und cremig wirkt. Seine Rinde ist sehr weich und fast geschmacksneutral, so riecht der Käse auch eher mild. Damit sich das Aroma und die Konsistenz ideal entfalten kann, empfiehlt sich den Käse 30 Minuten vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank zu nehmen, dann zerschmilzt der Käse angenehm im Mund

Allergien / Diäten

Der Pavé d’Affinois ist aufgrund der der kurzen Lagerdauer und dem hohen Kohlehydratgehalt nicht Laktosefrei.

Käseplatte

Käse 1: Brie Vallière
Käse 2: Morbier
Käse 3: Tomme Savoie
Käse 4: Roquefort Société
Wein: Valais AOC Modus Vivendi Cave Le Vidomne
Brot: Bauernbrot
Beilage: Birne, Baumnüsse, Oliven