Chäs Hüsli

Vacherin

content_vacherin.jpg

Der Vacherin Fribourgeois, in der Deutschweiz auch Freiburger Vacherin genannt, ist ein Vollfett-Halbhartkäse aus thermisierter Kuhmilch. Der Käse hat nachweislich eine 600-jährige Bekanntheit in der Region der Freiburger Voralpen. Bereits im fünfzehnten Jahrhundert war der Käse unter dem Namen «kleinerer Käse» bekannt. Der Gruyère - aus der gleichen Region - galt wegen seiner längeren Reifezeit als der «alte Käse». Es wird vermutet, dass der Name «Vacherin» auf das Wort «vacher» zurückgeht. Dies war die gängige Bezeichnung für Knaben, die Sennen bei der Arbeit aushalfen.

Der Vacherin Fribourgeois EXTRA AOP erreicht die Konsumreife nach etwa 12 Wochen. Er ist ein crèmiger Käse mit wenigen erbsengrossen Löchern. Sein aromatischer und kräftiger Geschmack macht ihn zu einem beliebten Käse einer guten Fonduemischung. Auf Käseplatten ist er – zu unrecht – selten zu finden.

Herkunft: Schweiz (Fribourg)

Jetzt Vacherin einkaufen

Sorten

Vacherin Fribourgeois EXTRA AOP
Vollfett-Halbhartkäse aus thermisierter Kuhmilch. Er wird in der Westschweiz, hauptsächlich im Kanton Fribourg, produziert und benötigt eine Reifedauer von rund 12 Wochen. Die Konsistenz ist crèmig und zartschmelzend. Charakteristisch sind die wenigen erbsengrossen Löcher. Er riecht fruchtig aromatisch. Im Biss ist er würzig und leicht.

Vacherin Fribourgeois BERG AOP
Dieser Käse hat eine etwas längere Reifezeit von 9 bis zu 25 Wochen. Nach einigen Monaten entwickelt er eine cremig-würzige Fülle. Er eignet sich besonders als Dessertkäse und passt ausgezeichnet zu Nüssen, Esskastanien und Apfelschnitzen.

Allergien / Diäten

Mit sehr geringen Spuren an Laktose gilt der Vacherin Fribourgeois als laktosefrei.

Käseplatte

Zum einzigartigen Geschmack von Vacherin empfiehlt sich eine Kombination von folgenden Käsen:
Käse 1: Tête de Moine
Käse 2: Bio Pfefferrahmkäse
Käse 3: Le Maréchal
Käse 4: Gorgonzola
Wein: Abbaye de Mont Mont-sur-Rolle La Côte AOC
Brot: Halbweissbrot