Ernährung für Nager, Vögel & Reptilien

Lesen Sie hier Wissenswertes zum Thema Ernährung für Nager, Vögel, Reptilien und Fische.

Ernährung für Nager

Die meisten Nager sind überwiegende oder reine Pflanzenfresser. Kleintiere wie Insekten oder Würmer werden bloss als Zusatz gefressen und es gibt auch sehr wenige reine Fleischfresser. Ratten hingegen sind allesfressende Lebewesen. Beim Fressen wird das Futter oft mit den Vorderpfoten festgehalten. Einige Arten sammeln es auch in den Backentaschen.


Ernährung für Vögel

Käfigvögel neigen oft dazu, dick zu werden. Jede Vogelart hat seine Ansprüche an die Ernährung und was der eine Vogel mag, wird für den anderen zur Gefahr. Deshalb muss genau das Futter gekauft werden, welches für die entsprechende Rasse bestimmt ist. Normalerweise besteht Vogelfutter aus Körner und Samen, doch auch Vögel lieben Abwechslung und deshalb sollte man den Tieren auch immer mal wieder frisches, geeignetes Grünzeug geben.


Ernährung für Reptilien

Unter den Reptilien gibt es Pflanzenfresser, Fleischfresser und Allesfresser. Je nach Art sind die Dinge, welche bei der Ernährung beachtet werden müssen, ganz unterschiedlich. In der Natur stellen sich Reptilien ihre Ernährung nach ihren individuellen Bedürfnissen zusammen, doch im Terrarium ist das nicht möglich. Deshalb muss der Halter dafür sorgen, dass die Tiere optimal, ausgewogen und abwechslungsreich ernährt werden.

Pflanzenfresser
Neben Salatblättern und Früchten kann man den Pflanzenfressern auch Blumen oder Blüten anbieten. Die verfütterten Pflanzen dürfen nicht mit Insektiziden behandelt worden sein. Auch über mögliche toxische Wirkung der Pflanzen auf Tier und Mensch muss man sich informieren.

Fleischfresser
Die Nahrung von Fleischfressern ist abhängig vom jeweiligen Reptil. Je grösser es ist, desto grösser sollte auch das Beutetier sein. Gängige Futtertiere für kleinere Reptilien sind Grillen, Schaben und Fliegen. Für grössere Reptilien eignen sich Wanderheuschrecken. Teilweise eignen sich auch Regenwürmer oder Schnecken.

Allesfresser
Allesfresser bevorzugen einen Mix aus pflanzlicher und tierischer Nahrung.


detail_ernaehrung_nager_und_vogel_fische_240x160.jpg

Ernährung für Fische

Die Fütterung von Aquarium Fischen hängt von der Fischart, der Anzahl Tiere und der Grösse des Aquariums ab. Die Dosierung der Futtermenge, sowie die Fressgewohnheiten und Futtervorlieben der jeweiligen Art sollten unbedingt beachtet werden. Fressen die Fische ihr Futter nicht innerhalb von fünf Minuten auf, war es wahrscheinlich zu viel. Ein weiterer Hinweis darauf kann die, durch Futterreste verursachte, erhöhte Algenbildung im Aquarium sein. Einige Fische fressen nur an der Wasseroberfläche oder im oberen Teil des Aquariums, andere Fische bevorzugen die Nahrungsaufnahme am Boden. Grundsätzlich sollten die Tiere ein bis zweimal Täglich gefüttert werden, wobei bei erwachsenen Fischen auch Fastentage eingelegt werden können.