2014

Venezie IGT Masianco

Pinot Gris

Dieses Produkt ist zurzeit nicht verfügbar.

Weininformation

Region

Venetien, Italien

Rebsorte

Pinot Gris

Produzent

Masi

Jahrgang

2014

Passt zu

Aperitif, leichten Fischgerichten

Degustationsnotiz

Reiches breites Blütenduftbouquet, mit Aromen von Pfirsich und Honig, im Antrunk verspielt und frisch mit Kohlensäure, feine süssliche Note, extravagantes Aromaspiel, vollmundig und kräftig, mit zarter Herbe im Abgang.

Alkoholgehalt

13.0%

Allergiker-Info

enthält: Sulfit

Genussreife

2016-2017

Originalgebinde

Karton 6er

Verschlussart

Drehverschluss

Produktionsland

  • Italien

Inverkehrbringer

  • Coop Info Service
  • Postfach 2550, 4002 Basel
  • Telefon: 0848 888 444

Bewertungen

Durchschnittliche Bewertung: 4.0 von 5 4.0 12 Bewertungen und 5 Kommentare

  • Von am (Bewerteter Jahrgang: 2016)
    Durchschnittliche Bewertung: 5.0 von 5 5.0

  • Von am (Bewerteter Jahrgang: 2015)
    Durchschnittliche Bewertung: 5.0 von 5 5.0

  • Von am (Bewerteter Jahrgang: 2015)
    Durchschnittliche Bewertung: 4.0 von 5 4.0

    Gelungene Partnerschaft - Aus Pinot Grigio-Trauben und aus rund drei Wochen angetrockneten Beeren der lokalen Sorte Verduzzo, die dann drei Monate im Barrique vergoren werden, wird diese weisse Assemblage ganz im traditionellen Stil des Hauses Masi gekeltert. Dieser erfrischende Weisswein wird dann im Stahltank ausgebaut und passt mit Leichtigkeit zu jedem Aperitif. Ein Versuch gar zu Raclette oder Fondue – warum nicht?

  • Von am (Bewerteter Jahrgang: 2015)
    Durchschnittliche Bewertung: 5.0 von 5 5.0

  • Von am (Bewerteter Jahrgang: 2015)
    Durchschnittliche Bewertung: 4.0 von 5 4.0

    ok

  • Von am (Bewerteter Jahrgang: 2015)
    Durchschnittliche Bewertung: 5.0 von 5 5.0

    Ich kaufte diesen Wein 'probehalber' nur wegen der Marke MASI. Ich wurde nicht enttäuscht. Zwar hat er mit 13.5% etwas viel Alkohol, aber der Wein gefällt.

  • Von am (Bewerteter Jahrgang: 2014)
    Durchschnittliche Bewertung: 3.0 von 5 3.0

    hellwach: Unmöglicher Verschluss. - Ja, der Verschluss ist nicht gerade der Brüller. Das Oeffnen geht so: Wie man sieht, ist der Ueberzug in der Rille perforiert. Also, unten gut festhalten und oben drehen, dann knackt es wenn man Glück hat und der Verschluss kann abgezogen werden. Wenn nicht, mit einem Messer in der Rille einschneiden, dann geht's ringer. Am ringsten geht's an Pfingsten ... . Der Wein übrigens ist sicher nicht schlecht, aber lässt Charakter vermissen, ist irgendwie neutral, beliebig.

  • Von am (Bewerteter Jahrgang: 2014)
    Durchschnittliche Bewertung: 4.0 von 5 4.0

  • Von am (Bewerteter Jahrgang: 2014)
    Durchschnittliche Bewertung: 5.0 von 5 5.0

  • Von am (Bewerteter Jahrgang: 2014)
    Durchschnittliche Bewertung: 2.0 von 5 2.0