Coop

Fine Food Crispy Bread

Price
CHF 5.95
Price per 100
4.58 /100g
10x Superpoints

Product information

Freshness guarantee

Keeps for at least 30 days after receipt

Country of production

  • Italy

Nutrition information

(100g contains)

Energyinkcal

ca. 426

EnergyinkJ

ca. 1780

Fat

ca. 9g

saturatedfattyacids

ca. 2g

Carbohydrate

ca. 73g

ofwhichsugar

ca. 1g

Dietary fiber

ca. 2g

Protein

ca. 11g

Salt

ca. 1.8g

Allergy info

may contain: milk

may contain: sesame

contains: gluten

may contain: soya

Composition

Weissmehl (Weizen), Hefe, Hartweizengriess, Olivenöl, Meersalz 1,8 %.

Description

Giovanni Maiello, Bäcker in der dritten Generation aus Castello d'Annone (Piemont), ein Geniesser von hohen Graden, hat das genial einfache, jedoch handwerklich aufwändige Lingue-Rezept entwickelt. Seine Schwiegermutter hat dem knusprigen Gebäck den Namen Lingue di suocera (zu Deutsch Schwiegermutterzunge) gegeben. Es seien doch immer die Schwiegermütter, die so lange Zungen hätten, soll sie dabei lachend gesagt haben. Lingue sind sehr dünn, wunderbar knusprig und krachen beim Abbeissen appetitlich zwischen den Zähnen. Sie duften würzig nach Olivenöl und schmecken einfach köstlich. Die handgemachten Lingue sind längst über die Landesgrenzen hinaus berühmt und eine beliebte Abwechslung zu Brot oder Grissini geworden und werden immer öfter, dank ihrem neutralen Geschmack, auch an Weinproben eingesetzt. In der Backstube, wo noch immer nahezu alles von Hand gemacht wird, besteht die Kunst darin, die Zungen exakt so lange zu backen, dass sie goldbraun gebräunt und knusprig sind.

Uses

  • Die Lingue passen ausgezeichnet zu grüner oder schwarzer Olivenpaste, zu Antipasti und Mozzarella di bufala mit frischem Basilikum und reifen Tomaten.

Storage

Trocken und kühl (nicht im Kühlschrank) aufbewahren. Nach dem Öffnen wieder gut verschliessen oder Inhalt in einer Vorratsdose aufbewahren.

Ratings

Average rating: 5.0 of 5 4 ratings and 1 review

  • from on
    Average rating: 5.0 of 5 5.0

    Gut - Immer gut bei apero oder antipastiteller! Mein Sohn liebt sie aber auch als znüni