2014

Saint-Chinian AC Vieilles Vignes Château Cazal Viel

Syrah, Mourvèdre, Grenache

Price
CHF 10.00
Price per 10
1.33/10cl
Save CHF 2.50 with a 20% discount (was CHF 12.50)

Wine information

Region

Languedoc-Roussillon, France

Grape

Syrah, Mourvèdre, Grenache

Producer

Château Cazal Viel

Vintage

2014

Goes well with

All hearty dishes, sauce-based dishes, one-dish-meals, hard cheese

Degustation notes

Dark ruby red colour, a strong berry bouquet of dark berries and jam, spicy notes of bay leaf and clove, varied, soft and juicy on the palate, of medium strength, balanced with refreshing acidity, both elegant and powerful, a great value-for-money wine.

Special notes

A hilly region in the Coteaux du Languedoc. St-Chinian has had an AC status since 1982.

Alcohol content

14.0%

Allergy info

contains: sulfit

Country of production

  • France

Supplier

  • Coop Info Service
  • Postfach 2550, 4002 Basel
  • Phone: 0848 888 444

Drinking temperature

16-18°C

Optimum maturity

2018-2020

Original packaging

Box of 6

Stopper

Natural cork

Finishing process

Oak cask 225 l

Ratings

Average rating: 4.0 of 5 5 ratings and 2 reviews

  • from on (Rated vintage: 2012)
    Average rating: 4.0 of 5 4.0

    Mediterraner Begleiter - Garrigue - das ist der Duft, welcher mir in die Nase steigt, wenn ich Weine aus dem Languedoc-Roussillon im Glas habe. Ich bin sofort in Mitten von trockenen Sträuchern, wilden Kräutern, Lavendelfeldern und leichter Brise. Dazu köstliche Gerichte aus der heimischen Küche und schon steht den lukullischen Genüssen und dem mediterranen Lebensgefühl nichts mehr im Wege.

  • from on (Rated vintage: 2012)
    Average rating: 4.0 of 5 4.0

    Super Preis-Leistungs-Verhältnis - sehr ausgewogen, kräftig, mit einem mittellangen Abgang und gut eingebunder Säure. Trinkt sich auch etwas untertemperiert ausgezeichnet und passt zu einer Vielzahl von Gelegenheiten und Speisen. Sowohl verwöhnte wie auch weniger weinaffine Gäste von uns schätzen ihn. Wir haben diesen 2012er erstmals beim Produzenten selbst in der Region entdeckt und gekauft - zu einem etwa 45% höheren Preis als hier, was sehr aussergewöhnlich ist.