Raclette & Fondue emballée

 

 

 

 

Alles für Raclette und Fondue bequem online kaufen


Gerade in den Wintermonaten sind Fondue und Raclette beliebte Gerichte. Gehaltvoll, kräftig und wärmend erfreuen sie nicht nur den Magen, sondern auch das Herz: Schliesslich sind die beiden Schweizer Nationalgerichte perfekt geeignet, um in geselliger Runde mit Familie, Freunden und Bekannten zu speisen – zum Beispiel an Feiertagen. Dass sie gerne zu besonderen Anlässen serviert werden, hat aber noch einen weiteren Grund: Wenn Sie Raclette oder Fondue machen, müssen Sie etwas Zeit einplanen. Zwar geht die Vorbereitung der Zutaten schnell. Das Essen an sich kann aber einige Zeit dauern – und das ist auch so gewollt.
 

Raclette: Das schweizerische Traditionsgericht


In einem offenen Kamin knistert das Holzfeuer, davor ein Grüppchen von Menschen, die sich unterhalten – und zwei Hälften eines würzigen, runden Käselaibs, mit der Schnittfläche zur Glut gelegt: So oder ähnlich könnte es ausgesehen haben, als das Raclette vor mehr als 400 Jahren von Bauern im Wallis „erfunden“ wurde. Wenn der cremige Käse zu schmelzen begann, wurde die oberste Schicht abgeschabt. Der Vorgang gab dem Gericht seinen Namen: Raclette, vom französischen Wort „racler“ – schaben. Vom schweizerischen Wallis aus eroberte das für gemütliche Runden perfekt geeignete Gericht im Laufe der Jahrhunderte die gesamte Welt. Inzwischen wird Raclette häufig mit einem praktischen Elektrogrill zubereitet; doch in manchen Regionen der Schweiz können Sie Raclette in seiner ursprünglichen Form am offenen Kaminfeuer geniessen. Traditionell werden zum gehaltvollen Käse kleine Pellkartoffeln und Gewürzgurken als Beilage gereicht.
 

Raclette-Käse online kaufen und zum Wunschtermin geniessen


Käse ins Pfännchen, schmelzen lassen und geniessen: So einfach geht Raclette. Und vor allem auf den Käse kommt es bei diesem Essen an: Traditioneller Raclette-Käse aus dem Wallis mit einem Fettgehalt von 50 Prozent ist das Original. Er schmilzt besonders leicht. Der Rohmilchkäse ist allerdings für Schwangere tabu. Zum Glück eignen sich auch andere Sorten für das Raclette: etwa Mozzarella, Butterkäse, junger Gouda, Cheddar, Bergkäse oder auch Gorgonzola.

Wie die meisten Käsesorten wird Raclette-Käse in Form eines flachen Laibes mit einem Durchmesser von 25 bis 40 Zentimetern und einer gelblichen bis rötlichen Rinde produziert. Der elfenbeinfarbene Käse hat nur wenige Löcher. Die unterschiedlichen Sorten wie Goms, Bagnes oder Orsières sind mild-würzig im Geschmack. Heute müssen Sie sich nicht mehr die Mühe machen und Scheiben von einem frischen Laibstück schneiden: Längst gibt es abgepackten Raclette-Käse zu kaufen, der schon in Scheiben geschnitten ist. Die frische Variante am Stück aus dem Chäs Hüsli erhalten Sie bei uns natürlich auch.
 

Fondue: Nicht nur auf der Almhütte köstlich


Etwas mehr Beilage zum geschmolzenen Käse gibt es beim Fondue. Knackiges Gemüse, Brot, Fisch oder Fleisch gehören genauso zum Essen wie exotische Chutneys oder feurige Dips. Auch beim Fondue steht die Geselligkeit im Mittelpunkt: Während es im Topf brodelt, bleibt viel Zeit für entspannte Gespräche. Alle Gäste bereiten sich ihre Mahlzeit am Tisch nach ihren persönlichen Vorlieben selbst zu.

Für das Fondue benötigen Sie einen speziellen Topf aus Keramik – das sogenannte Caquelon – oder einen Gusseisentopf. Der Topf wird auf einem Rechaud mit Brennflüssigkeit beziehungsweise Brennpaste oder auf einer elektrischen Heizplatte platziert. Zum Eintauchen der Brot-, Fleisch- oder Gemüsestückchen sind lange Fondue-Gabeln praktisch. Zubehör für das Fondue können Sie ebenso wie den Käse und andere Zutaten bequem bei coop@home bestellen.

Tipp: Es muss nicht immer Käse sein: Fondue können Sie auch mit Fleisch- oder Gemüsebrühe oder mit Öl zubereiten. Beliebt bei Naschkatzen ist auch das Schokofondue.
 

Fondue-Käse online kaufen: Gesellig und köstlich zu Hause speisen


Fondue-Topf erhitzen, reichlich Käse darin schmelzen und genussvoll die Gabel eintauchen – so einfach kann ein gelungenes Essen sein. Anders als beim Raclette kommt beim Fondue eine Mischung aus mehreren Käsesorten in den Topf, dazu noch Stärke sowie Weisswein und Kirschwasser. Individuell abgeschmeckt wird mit Gewürzen wie Knoblauch, Pfeffer und Muskat.

Viele Legenden ranken sich darum, aus welcher Region der Schweiz das Fondue eigentlich stammt. Und so unterscheidet sich auch die Wahl der Käsesorten von Region zu Region. Eine traditionelle Mischung ist die aus den klassischen vier Käsesorten Emmentaler, Vacherin, Gryuère und Appenzeller. Die „Halb-halb“-Variante ist noch einfacher: ein bisschen Gryuère, ein bisschen Appenzeller. Zubereitet ist das Fondue also im Handumdrehen – noch mehr Zeit sparen Sie nur, wenn Sie eine fertige Fondue-Käsemischung kaufen. Diese gibt es an der Frischetheke oder abgepackt im Kühlregal. Für Sie hat das gleich mehrere Vorteile: Es bleiben keine Käsereste übrig, und Sie haben gleich die gewünschte Käsemenge und das richtige Mengenverhältnis der Sorten zur Hand. Nicht zuletzt ist auch die längere Haltbarkeit des Fondue-Käses bei der abgepackten Variante praktisch.